Prinzipien

Verlässlichkeit durch Sensibilität für Unschärfen

Das Aufspüren unbekannter Risiken kann helfen, Schäden zu vermeiden. Diese Erkenntnis lässt sich auf verschiedene Lebensbereiche anwenden. Auf dem Gebiet der Messtechnik ist es unser tägliches Bemühen und Kundenauftrag in einem.

In der Softwareentwicklung leitet uns dieses Prinzip in vieler Hinsicht. Iterative Prozesse, agile Methoden setzen immer wieder an den Punkten an, an denen das größte Risiko vermutet wird.

Und schließlich ist es uns nicht nur ein Bedürfnis, Unschärfen aufzuspüren und zu benennen. Wir möchten, wo es hilfreich sein könnte, gern auch mit unseren Partnern gemeinsam derartige Betrachtungen anstellen.

Wertschätzung der anderen Meinung

Es ist unsere tägliche Erfahrung, dass ein achtungsvoller Umgang mit der manchmal unbequemen anderen Meinung durchaus einen wirtschaftlichen Faktor darstellt. In der Softwareentwicklung sind Reviews anerkannterweise wirksames Mittel gegen Oberflächlichkeiten und Ungeschicklichkeiten.

Die frühe Lieferung eines Prototyps an den Kunden kann hinsichtlich des Umgangs mit den Anforderungen einen ähnlichen Effekt haben. OpenSource Entwicklungen zeigen uns, wie eng der Zusammenhang von Vielfalt und wirtschaftlichem Wert sein kann.

Wir sind erfahren im Problem des Miteinander, wenn die Meinungen verschieden liegen. Das kann durchaus mühselig sein, aber wir wissen vor allem auch um die Vorzüge, die besonders zum Tragen kommen, wenn der Diskurs in Augenhöhe geführt wird. Unsere Kunden dürfen mit lebhaftem Engagement rechnen.

Zusammenwirken von Kompetenz und Befugnis

Immer wenn es gelingt Kompetenz in der Sache und Verantwortlichkeit für Entscheidungen zusammenzuführen, kann ein Schub an Effektivität verzeichnet werden.

Derartige Strukturen beim Auftraggeber führen häufig zu dynamischen Anforderungen. Produktiv in dieser Situation zu reagieren ist unsere gängige Arbeitsweise.

Wir selbst können als kleineres Unternehmen unseren Kunden die Vorzüge einer sehr agilen Arbeitsweise anbieten.